X
  GO

Lesestart-Sets in der Bücherei

 

Die Gemeindebücherei Aying beteiligt sich, wie viele weitere Bibliotheken bundesweit, wieder beim Projekt „Lesestart 1-2-3“ und wird damit zur zentralen Anlaufstelle für Familien und ihre dreijährigen Kinder, die dort ihr persönliches Lesestart-Set erhalten. Die Aktion wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

Das kostenlose Lesestart-Set enthält ein altersgerechtes Bilderbuch und weiteres Informationsmaterial für Eltern, wie sie das Betrachten von Bilderbüchern, das Vorlesen, Spielen und andere Aktionen in ihren Alltag einbauen können. So fördern sie den Spracherwerb ihrer Kinder. Zudem können sich Eltern laufend über neue Ideen sowie digitale Ausgaben der Lesestart-Bilderbücher auf der Seite www.lesestart.de informieren.

Natürlich gibt es in der Bücherei noch weiteren Lesestoff wie zum Beispiel spannende Bilderbücher, Vorlesebücher und auch neue Tonies. Denn Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran.

Die kostenlosen Sets können ab sofort in der Bücherei abgeholt werden.

 

Saatgutbörse

 

Die Idee zur Saatgut-Bibliothek stammt aus den USA, wo es bereits sehr viel gentechnisch verändertes Saatgut gibt.

Das Ziel ist, alte Sorten und bewährtes Saatgut zu retten und zu erhalten sowie die Pflanzenvielfalt zu fördern. Dafür muss es samenfestes Saatgut sein – das heißt, die Pflanzen aus dem gewonnenen Saatgut haben die gleichen Eigenschaften wie die Elternpflanzen. Hybridsamen aus Kreuzungen (Kennzeichnung F1 oder Hybrid) lässt sich nicht stabil vermehren.

Im Frühling 2022 wollen wir damit starten, Samen für Blumen oder Gemüsepflanzen zu „verleihen“. Der Sinn des Projekts ist, dass man sich im Frühjahr Samen in der Bücherei mitnimmt, diese im eigenen Garten aussäht, die Pflanzen großzieht und dann im Herbst einige geernteten Samen, die nun andere Besucher ausleihen können, an die Bücherei zurückgibt.

Damit wir im nächsten Frühjahr ein gewisses „Startkapital“ haben brauchen wir Hilfe. Daher sammeln wir ab sofort Saatguttütchen, die ab Februar an Interessierte abgegeben werden. Wichtig ist samenfestes Saatgut, eine möglichst genaue Beschreibung der Pflanze auf der Tüte (Blütenfarbe, nötiger Standort, Platzbedarf, ggf. Giftigkeit) und bei Gemüse nähere Angaben über die Frucht (Größe, Farbe, Erntezeit). Auch überzählige Samen aus gekauften Tütchen können abgegeben werden.

Eine schöne Anleitung ist unter folgendem Link zu finden:

https://www.meine-ernte.de/gartentipps/rund-um-den-gemuesegarten/saatgut-gewinnen/